Suche
Kontakt
Drucken

Trinkwasser ist ein Lebensmittel und wird regelmäßig kontrolliert. Unser Trinkwasser ist salzarm, enthält kein Nitrit oder Nitrat, dafür aber lebenswichtige Mineralstoffe, wie z. B. Calcium oder Magnesium. Was sollte allerdings beachtet werden?

  • Wenn Sie längere Zeit kein Trinkwasser benutzt haben (z.B. morgens oder nach einem Urlaub), empfehlen wir Ihnen, erst das abgestandene, „alte“ Wasser ablaufen zu lassen.
  • Wenn Sie in einem älteren Haus wohnen, in dem noch veraltete Hausinstallationen, z. B. aus Blei, vorhanden sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Installateur bzw. Hauseigentümer. Bleileitungen, welche bis 1970 als Hausanschlussleitungen oder Hausinstallationsleitungen verwendet wurden, sind auszuwechseln. Im öffentlichen Hauptverteilungsnetz wurden keine Bleileitungen eingebaut.

In welchem Härtebereich liegt mein Trinkwasser? Zur Einstellung des Geschirrspülers bzw. zur richtigen Dosierung der Waschmittelmenge wird der Härtebereich des Wassers benötigt. Diese Übersicht enthält die durchschnittlichen Härtebereiche des Trinkwassers in den von uns versorgten Orten des WAZV „Mittelgraben“ durch die Wasserwerke Teltow, Tremsdorf, Wildenbruch-Am Berg und Wildenbruch-Bergheide.

Für die Versorgungsgebiete des WAZV „Mittelgraben“  gelten folgende Analysewerte:

Bergholz-Rehbrücke, Saarmund und Philippsthal

Michendorf

OT Fahlhorst der Gemeinde Nuthetal (versorgt durch das Wasserwerk Teltow)

Tremsdorf

Schriftgröße
Claim